:

Tanja ist leidenschaftliche Sportlerin. Sie ist mit Eiskunstlauf aufgewachsen und hat sich bis zur Schweizermeisterin und Teilnehmerin auf internationaler Ebene entwickelt. 

Durch ihre intensiven Aufbautrainings nach Verletzungen, hat sie ein strukturiertes Krafttraining selber kennen- und schätzen gelernt. Neben ihrer Tätigkeit als Trainerin im Z4P arbeitet sie als Trainerin im Eiskunstlauf. Mit ihrer Erfahrung und Freude am Sport unterstützt sie Jugendliche und Erwachsene ihre Ziele zu erreichen.

UNSERE Z4P TRAINER

Rebecca kommt aus dem Leistungssport Handball und durfte mit ihrem Team in ihrer aktiven Karriere mehrere Erfolge - Schweizermeistertitel, Cupsiege - feiern. Für solche Erfolge braucht es viel Ehrgeiz, Fleiss, Wille aber auch Spass und Leidenschaft. Genau diese Werte möchte sie auch den Z4P-Members vermitteln und sie motivieren ihre sportlichen Ziele zu erreichen. Die eigene Trainingserfahrung in Kombination mit Rebeccas theoretischem Wissen aus dem Studium im Bereich Gesundheits-/Bewegungswissenschaften an der ETH, ermöglicht ihr eine effektive und effiziente Trainingsplanung.
    Adrian Brüngger ist nicht nur Athletik und Mental Trainer. Er verfügt über jahrelange Führungserfahrung auf höchstem Niveau in Spitzensport und Wirtschaft. Seit 2007 ist er Head Coach der Ersten Mannschaft von Pfadi Winterthur Handball. In seinem Palmarès als Trainer stehen diverse Podestplätze in der höchsten Liga der Schweiz (NLA), diverse Teilnahmen am Europacup sowie der Gewinn des Schweizer Cups. Als Leiter des Z4P Mental Peak Performance-Programms hilft Adrian den Athleten und Teams, mit Sporthypnose ihre Performance in kürzester Zeit nachhaltig zu steigern.
      Kalle Koblet ist ein Schweizer Snowboardcross-Fahrer. Kalle weiss wie Spitzenleistungen entwickelt und im richtigen Moment abgerufen werden. Mit seinem zielorientierten Coaching-Stil schafft er es in jedem Training eine leistungsfördernde Atmosphäre zu kreieren. Zu seinen sportlichen Erfolgen zählt er zwei Juniorenweltmeistertitel und einige Top 10 Resultate im Weltcup. Ebenfalls durfte er an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen.