Was sind deine Ziele? Auf nationaler oder internationaler Ebene? Oder träumst du sogar von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen?

Im Z4P trainieren aktuell zwei Athleten mit dem Ziel der Olympischen Winterspiele in Peking:

Z4P unterstütz Leistungssportler*innen mit einer individuellen und ganzheitlichen Betreuung. Auch im Nachwuchsalter.

Pro Athlete/Junior Athlete Development umfasst folgende Betreuung:

  • individuelle und ganzheitliche Trainingsplanung angepasst an die Zielsetzung
  • gezielte Vorbereitung auf die saisonspezifischen Phasen und Wettkämpfe/Spiele
  • Off-Season – Vorbereitung auf die neue Saison
  • In-Season – Begleitung während der Saison
  • Prehab – verletzungsprophylaktische Massnahmen sind in jedem Training integriert
  • Rehab – Rehabilitationstraining im Falle von Verletzungen

Es geht darum, im richtigen Zeitpunkt fit zu sein und die beste Leistung abrufen zu können.
Was sind DEINE Ziele?

Im Video geben die zwei Athleten Auskunft zu ihren Zielen und ihrem Training im Z4P.

Video Pro Athlete

 

Der amtierende Schweizermeister Pfadi Winterthur Handball zeichnet sich durch eine hervorragende Nachwuchsarbeit aus. Die Integration von eigenen Nachwuchstalenten in die Leistungsmannschaft hat einen hohen Stellenwert.

Neben den sportspezischen Fähigkeiten, ist auch im athletischen Bereich eine langfristige Leistungsentwicklung von grosser Bedeutung. Pfadi Winterhur setzt in der Athletik auf das Z4P-Training.

Die Junioren durchlaufen einen mehrjährigen strukturierten athletischen Aufbau. Auf die korrekten grundlegenden Bewegungsfähigkeiten wird ein grosser Fokus gelegt. Damit kann Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit kontinuierlich aufgebaut werden.

Die Junioren trainieren hart und viele wünschen sich in Zukunft in der Nati A um einen weiteren Titel zu spielen!

Z4P ist Partner einer umfassenden Studie, bei welcher es um den Einsatz des ExerCubes in der Sport-Rehabilitation geht.

ExerCube

Der ExerCube ist ein innovatives Trainings-Setup, welches Training und Gaming vereint. Künftig soll es in der Rehabilitation von Verletzungen eingesetzt werden.

Forschungspartner

Forschungspartner sind die ZHAW, Institut für Physiotherapie und die ZHdK (Bereich Game Design).

Studienteilnehmende für 1. Teilstudie 

In einem ersten Schritt wird untersucht, ob gewisse Bewegungsmuster während dem Training vermehrt vorkommen. Im Bewegungslabor der ZHAW werden die Bewegungen des Körpers während den Übungen aufgezeichnet. Der Fokus liegt dabei auf der Kniebewegung.

Gesucht werden Frauen und Männer zwischen 18 – 40 Jahren, welche sportlich aktiv sind (mind. 3h pro Woche) aus Folgenden Sportarten: Fussball, Handball, Unihockey, Basketball, Volleyball, Eishockey, Tennis, Squash, Badminton, Skifahren

Es werden zwei Gruppen gesucht:
• ohne frühere Knieverletzungen
• nach Kreuzbandriss, zum Zeitpunkt wo die sportliche Aktivität wieder aufgenommen werden darf

Wenn du dieses Trainings-Setup ausprobieren und dich an der Studie beteiligen möchtest (Zeitaufwand 2h), melde dich bei unseren Partnern der ZHAW bewegungslabor.pt@zhaw.ch.

Wir sind sehr gespannt auf den weiteren Verlauf und die Ergebnisse der Studie und werden dich auf dem Laufenden halten!

Flyer ExerCube Studie